Mitglieder - Lebenslernort am Windberg

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Jada

Jahrgang 1954
Sozialpädagogin
Kultur- und Projektmanagerin
Maskenbau und -spiel; Maskentherapie
Lichtgitterarbeit nach Damien Wynne
Gemeinschaftsbildung in Anlehnung nach Scott Peck
Mitbegründerin des Lebensgartens Steyerberg


Peter

Ich bin Diplomphysiker und Heilpraktiker für Psychotherapie, habe viele Jahre als Softwareentwickler gearbeitet, um jetzt mehr und mehr meiner Berufung als Therapeut, Heiler, Coach und Seminarleiter zu folgen. Ich habe verschiedene Trainings und therapeutische Ausbildungen absolviert, wie z.B. körperorientierte Psychotherapie, Voice-Dialog, NLP, Familienaufstellung und Innovations Coaching. Seit fast 10 Jahren bin ich bei dem spirituellen Lehrer Thomas Hübl (Ausbildung in Transparente Kommunikation) und assistiere seit mehr als fünf Jahren auf Seminaren von Thomas. Am Windberg möchte ich erforschen, wie wir aus einem wachen Bewusstsein heraus eine neue Kultur schaffen können, die gesund und nachhaltig ist und die einen weiten Raum für Kreativität und Lebendigkeit ermöglicht.


Manjusha

Jahrgang 1953, ist frei und offen für neue Lebenserfahrungen.
Ich fühle mich vom Platz auf dem Windberg mit seinem Potential magisch angezogen. Ich bin bereit, von Anfang an meine Präsens, Kraft und Erfahrung in die Verwirklichung des Projekts fließen zu lassen. Ich habe eine Schmuckgürtlerlehre abgeschlossen, ein Diplom in Theaterplastik und mehr als 25 Jahre in einer Volkshochschule Kurse im Bereich Kunst/ Kultur organisiert. Irgendwann in der Mitte meines Lebens machte ich mich auf die Suche nach dem was Leben eigentlich im Kern ist und wer ich bin. Ich nutzte alles, was auf mich zukam. Das veränderte mein Leben, es wurde abenteuerlich und reich. Auf dem Weg erlernte ich Ayurvedische und Hawaiianische Massage und Klangschalentherapie. Mir macht es Freude, damit Menschen zu begegnen. Seit 5 Jahren bereite ich mich auf ein Leben in Lebensgemeinschaft vor, inspiriert von mehrfachen Festival Besuchen bei dem spirituellen Lehrer Thomas Hübel. Die letzten 3 Jahre habe ich im Projektzentrum vom Lebensdorf e.V. mit bis zu 12 Menschen in zusammen gelebt, wo wir neben der Projektentwicklung verschiedene Veranstaltungen organisiert haben.


Julius, Nora und Leonas

Als unser Sohn Leonas im August 2014 geboren wurde, wurde es dringlich Zeit zu überlegen, wie und wo wir leben wollen. Im Herbst 2014 lernten wir den Windberg kennen und schnell war klar, dass es uns (und unseren Bauwagen) hier her zieht - nicht nur der herzlichen Menschen und des bezaubernden Geländes wegen, auch in der Gewissheit, dass sich Leonas hier frei, selbstbestimmt und sicher entwickeln und seine Welt erkunden kann. Inzwischen spüren wir mehr denn jäh die Kraft der Vision dieses Projektes und unseren Platz darin.
Julius (*1987) ist selbstständiger Klavierstimmer, Wildnispädagoge und hat eine Ausbildung in Gewaltfreier Kommunikation. Neben handwerklichen, organisatorischen und geschäftlichen Arbeiten leitet er diverse Seminare auf dem Windberg und nutzt die freie Zeit für seine Leidenschaft, dem Gärtnern. Nora (*1987) studierte Angewandte Medienwissenschaft, ist freischaffende Grafik-Designerin und engagiert sich vor allem im Marketing-Bereich, Eventmanagement, Projektorganisation und Raumgestaltung, aber auch als Unterstützung im Koch-Team.


Jörgo, Luja, Lovis und Juna

Seit August 2016 sind wir Teil der Windberg Gemeinschaft. Unsere zweite Tochter hat im September 2016 in unserem neuen Heim das Licht der Welt erblickt. Wir sind Holzgestalter und naturverbundene Kreativmenschen. Wir haben lange unseren Platz zum Leben gesucht und am Windberg nun gefunden. Luja lebt von handgemachtem Kunsthandwerk (Handbedrucktes und Naturschmuck, Illustration und Raumdeko). Sie sieht sich am Windberg in der Gestaltung von inneren und äußeren Räumen, von Kinderplätzen und dem Familienleben, als aktiven Teil der Schule und des Lebenslernortes. Jörgo arbeitet als Holzwerklehrer, Holzgestalter und Wildnispädagoge und belebt mit seinen kreativen handwerklichen Fähigkeiten den Windberg vor allem im Tun. Wir gehen für ein ehrliches und achtsames Miteinander, für klares und freudvolles Strukturieren und fruchtbare Nährböden, auf denen wir frei und erWACH(s)end unser Potential entfalten können im SEIN und im TUN.


Außerdem sind noch folgende Mitglieder beim Projekt, deren Bilder und Beschreibungen noch folgen:

  • Matthias und Brigitte

  • Armin

  • Elvira

  • Stephan

  • Anett mit Milja und Alva

  • Magrit

  • Iska und Simon mit Lenn

  • Susanne und Daniel mit Jaromir und Mirabelle


Zudem sind gerade viele Menschen in Annäherung

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü