externe Veranstaltungen - Lebenslernort am Windberg

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

EXTERNE VERANSTALTUNGEN 2019

(*** chronologisch --> bitte scrollen ***)


Änderungen vorbehalten

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Seminar mit der südafrikanischen Schamanin Nonty Charity Sabic

Ahnenkräfte - sich verbinden und heilen
8. - 10. März 2019

Mit den Ahnen zu kommunizieren und im Kontakt zu sein, wurde und wird überall auf der Welt praktiziert. So spielen die indigenen Lehren, die aufzeigen, wie ich mich mit meinen Vorfahren verbinden und wie ich heilen kann, in Afrika auch heute noch eine entscheidende Rolle. Diese Lehren sind nicht nur für das persönliche Wachstum und Wohlergehen wichtig sondern auch für die Gesellschaft. Träume der Vorfahren und Visionen der künftigen Generationen werden miteinander verwoben. Über die Epigenetik wissen wir inzwischen, dass die Erfahrungen unserer Vorfahren in Form unserer DNA in uns weiter leben. Ihre Träume, Erinnerungen und Traumata sind in uns gespeichert. Wir sind niemals alleine oder getrennt. In diesem Workshop wird ein sicherer heiliger Raum für diejenigen geschaffen, die auf sanfte und liebevolle Weise zu einem tieferen Verständnis der uralten Wege gelangen möchten.

NONTY CHARITY SABIC ist Südafrikanerin und lebt derzeit sowohl in Europa als auch in Südafrika. Sie wurde in die schamanischen Traditionen ihres Stammes eingeführt, in verschiedenen Körpertherapien ausgebildet und studierte Buddhismus. Nonty ist eine Botschafterin für indigene Weisheit und für ein selbstbestimmtes und nachhaltiges Leben.
„Es ist meine Leidenschaft, andere Menschen in ihrer Entwicklung zu unterstützen, zu motivieren und zu stärken und auch durch gruppendynamische Prozesse zu begleiten. Mit indigener Weisheit und systemischer Arbeit unterstütze ich sie dabei, ihre Ziele zu erreichen und Visionen umzusetzen." (Mehr über Nonty: www.nontycharitysabic.com oder www.risecircle.org

Workshop ist in Englisch mit deutscher Übersetzung.

Kosten:
220 Euro (Frühbucherrabatt bis 31.01.2019)
280 – 320 Euro (nach Einkommen und Ermessen)
Ü/E:
80 – 150 € (je Übernachtung im Zelt, Einzel-, Doppel-, Mehrbett-Zimmer)

Anmeldung und weitere Informationen:

Antje Sommer, antje.sommer@online.de, 0176 60 369 712

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Seminar Begegnungsraum Ost-West/ West-Ost

17. bis 19. Mai 2019

30 Jahre nach der Wende: Warum wissen junge Ostdeutsche nicht, wo sie hingehören und ringen um ihre Identität? Warum haben junge Westdeutsche damit kein Problem? Warum gibt es so viel Ablehnung in der ostdeutschen Provinz gegenüber Westdeutschen? Auch 30 Jahre nach der Wende sind sich Ost- und Westdeutsche in vielen Punkten fremd geblieben. Haben wir vergessen, einander zu zuhören?  Wir sind aufeinander zugegangen und waren oft enttäuscht. Es ist Zeit, sich erneut auf den Weg zueinander zu machen, sich auszutauschen, über Missverständnisse zu lachen und zu weinen. Dafür will ich mit Gesprächsrunden einen Raum aufmachen, um sich zu berühren in den Erfahrungen, in den Erlebnissen von 30 Jahren Begegnung miteinander oder aneinander vorbei. Es wird ein sinnlich-herzlicher Raum mit Berührung, Naturerfahrung, Tanzen und Singen.


Anmeldung und weitere Informationen:
Antje Sommer, antje.sommer@online.de, 0176 60 369 712


------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Global Ecovillage Network

Netzwerktreffen der Deutschen Ökodörfer GEN Deutschland
13. bis 18. Juni 2019

GEN ist ein beständig wachsendes Netzwerk internationaler Gemeinschaften und Ökodörfer, das Brücken baut zwischen allen Kulturen und Kontinenten. Der Verein GEN Deutschland hat sich 2015 gegründet. Seit 2018 ist GEN Deutschland als soziokratische Organisation aufgestellt, um möglichst dezentral arbeiten und alle Mitglieder und Mitgliedsgemeinschaften optimal einbinden zu können.

In jedem Jahr finden zwei Netzwerkstreffen im Frühjahr und Herbst abwechselnd in den einzelnen Mitgliedsgemeinschaften statt, wobei zum Frühjahrstreffen ebenfalls die Mitgliederversammlung des Vereins stattfindet. Auf den Netzwerktreffen geht es um Austausch, Vernetzung und gemeinsames Visionieren.

Im Mai 2018 wurde der Lebenslernort am Windberg zum Netzwerktreffen in der Gemeinschaft Sulzbrunn als Mitglied im Netzwerk aufgenommen und darf bereits ein Jahr später ebenfalls als Gastgeber für die vielen deutschen Gemeinschaften dienen.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Internationales Akrobatik-Yoga-Festival
German-KULA-Celebration 2019
4. - 7. Juli 2019

Euch erwartet eine magische 4-tägige Reise voller Yoga, Akrobatik, Tanz, Meditation und Feiern der Gemeinschaft! Wir freuen uns über eine internationale Lehrercrew, Dance-Night, Konzert, Kinderprogramm, Handstand-Workshops, leckeres Bio-Essen, Bodywork & Dessert Party, Bäume, Elfen, NATUR und mehr!

Mit dem Begriff "German Kula" ist die Gemeinschaft aller AcroYogis aus Deutschland gemeint. Das Wort "Kula" kommt aus dem Sanskrit und bedeutet soviel wie Familie im größeren Sinne.

Weitere Informationen, Preise und Anmeldung:   www.germankula.com


------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Frauencamp 2019
Lebendige Frauenkultur
18. - 21. Juli 2019


Im Frauencamp schaffen wir Räume und Möglichkeiten für uns Frauen, unser weibliches Sein und altes weibliches Wissen zu erforschen, zu erinnern, zu fühlen und zu wagen. Kunst, Natur, Musik, Ritual, Massage, Stille, ehrlich - gesehen - und erkannt, einfach Chillen ... Ohne Seminarleitung, sondern in einem Open Space bestimmen die Frauen selbst die Inhalte der Zusammentreffen. Gehalten wird der Tag durch eine gemeinsame Einstimmung am Morgen und einen Abendkreis mit Zeit für Austausch, Geschichten, Musik und Stille.

Die künstliche Trennung zwischen Kinder- und Erwachsenenwelt ist bei uns aufgehoben. Wir verstehen uns als Forschungsprojekt zur Frage: wie kann Erwachsenenleben in Anwesenheit von Kindern funktionieren? Diese Erfahrung ist keine Theorie, sondern wird hier aktiv gelebt, ist somit praktisch erfahrbar und erreicht tiefere Bewusstseinsebenen und Zellschichten. Das gemeinsame Sein von Kindern und Frauen wirkt hinein in die nächste Generation. Und wird so zur Keimzelle der Erschaffung einer neuen Lebenskultur. Dies sehen wir als einen wichtigen und wesentlichen Beitrag für das kollektive Feld.

In unserem Frauencamp gibt es bewusst keinen Seminarplan. Es mangelt uns nicht an Ideen, sondern wir verweilen bewusst im Feld des Nichtwissens, was gelebt werden will, damit sich zeigen kann, was jetzt gerade gesehen werden will und Raum braucht. Dieses prozessorientierte Geschehen führt in die Selbstermächtigung jeder einzelnen Frau.

Damit sich die Kinder, Mädchen und Jungen, auch am männlichen Feld orientieren können, planen wir mit Armin ein parallel angebotenes Männercamp. In der zeitgleichen Kreation eines männlichen Feldes (Männercamp) und eines weiblichen Feldes (Frauencamp) können sich die Kinder als Wandler zwischen den beiden Polen in ihren spezifischen Qualitäten erleben/erfühlen und darin spiegeln.

Wir als Hüterinnen des Frauencamps erleben uns als Dienerinnen des urweiblichen Seins. Der finanzielle Gewinn steht bei uns nicht im Vordergrund. Dadurch erfahren wir uns als Schenkerinnen, die beschenkt werden. Und nähern uns so einer neuen Ökonomie der Verbundenheit.

Weitere Informationen und Preise: www.erwachte-weiblichkeit.de

Anmeldung: susago_de@yahoo.de / Tel.: 0178 9069101

Parallel dazu findet auf dem Gelände ein Männercamp statt, wozu dein Partner, Freunde, Väter und Söhne herzlich eingeladen sind. Nähere Informationen dazu hier.


------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Bonding Seminar
13. bis 15. September 2019


Bonding-Psychotherapie ist die Einladung, als Erwachsener in der Geborgenheit eines anderen Menschen lebensbejahende Grundüberzeugungen zu finden und zu vertiefen, Gefühle laut oder leise auszudrücken oder einfach zu genießen, dass sich die Seele - angenommen und gehalten - beruhigt. Diese grundlegende Erfahrung im geschützten Rahmen trägt und stärkt in den Herausforderungen des Alltags.

Die neuesten Ergebnisse der Bindungs- und Hirnforschung stützen die Annahme, dass der Befriedigung des Grundbedürfnisses nach körperlicher und emotionaler Nähe eine zentrale Bedeutung zukommt - für die Entwicklung des Kindes und ebenso für das Lebensglück des erwachsenen Menschen.

Neben der Bonding-Erfahrung vermitteln wir im Workshop Kenntnisse über die Wechselwirkung von Gefühlen, Grundeinstellungen und Verhalten.

Leitung: Martina Langholf (Dipl. Theologin, HP Psychotherapie) und Tobias Wenge (Dipl. Psychologe, Leipzig)

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Therapeutisches Intensivseminar

Sich seinen Gefühlen stellen - mit Ellen Kalwait-Borck
(Termin folgt)


„Solange ich mich vor meinen Gefühlen schütze, können mich meine Gefühle nicht schützen“

In diesem Intensiv-Seminar geht es darum, verdrängte Gefühle (an)zuerkennen und sie auf ganz praktische Weise wieder in unser Leben zu integrieren, um heil und ganz zu werden. Alles ist ein Spiegel meiner Selbst! Verdrängtes lässt sich mithilfe der Aufstellungsarbeit sichtbar machen. Ich gebe den Raum, dass jeder Seminarteilnehmer dazu beitragen kann sowohl seine eigenen verdrängten Anteile als auch die des anderen fühl- und sichtbar zu machen. Ich unterstütze dabei, diese versteckten und abgelehnten Anteile liebevoll und bedingungslos anzuerkennen und anzunehmen. Dieses geschieht im unmittelbaren Fühlen.

Ich schaue, fühle und höre genau hin und helfe Ihnen, wieder Kontakt zu Ihren Gefühlen, Ihrem Körper und Ihrer Intuition zu bekommen. Meine Arbeit eröffnet jedem die Chance, einen Zugang zu sich selbst zu finden. Mein Ziel ist es, erlebbar zu machen, dass alles, wonach wir suchen, längst in uns ist.


Preis: 960 € + Ü/V ab 290 €

Maximale Teilnehmerzahl: 21 Teilnehmer/innen

Anmeldung: info@gefuehlestellen.de / Tel.: 0171 6877306

Weitere Informationen:  www.gefühlestellen.de


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü